SUCHE

Alpaufzug Combyre in Veysonnaz

Datum: Sa, 26.06.21
Veranstaltungsort:
Piste de l'Inalpe, 1993 Veysonnaz, Alpage de Combyre
Rubrik: Weitere Veranstaltungen
Alpaufzug Combyre in Veysonnaz
Beschreibung: Die Eringer sind eine traditionelle Walliser Kuhrasse mit ausgeprägtem Rangordnungssinn und entsprechend kampflustigem Temperament. Mit ihrem schwarzen Fell, dem muskulösen Körper und den relativ kurzen Beinen sind sie von besonderer Anmut. Beim Alpaufzug im Frühling machen die Eringerkühe ihrem natürlichen Instinkt folgend die Hierarchie in der Herde aus und versuchen, ihre Gegnerinnen mit dem Kopf und den Hörnern wegzustossen, wobei es glücklicherweise selten zu Verletzungen kommt. Eine Kuh ist dann besiegt, wenn sie sich von ihrer Gegnerin abwendet oder den Kampf verweigert und sich so unterwirft. Die Gewinnerin kürt sich zu Königin der Herde.

Die Tiere verbleiben den ganzen Sommer über auf dem Alpweiden der Alp Combyre-Meina. Der Titel «Königin» wird aber erst zum Ende des Sommers definitiv beim Alpabzug vergeben. So beobachten die Sennen die Tiere den ganzen Sommer über genau und erstellen ein Klassement, das bis zum letzten Tag noch ändern kann. Für die Besitzer ist eine Königin im Stall eine besondere Auszeichnung und ihr ganzer Stolz.

Die Alpfahrt wird bis heute als festlicher Brauch gepflegt und ist ein geselliger Tag des Beisammenseins, den die Bauern als Entschädigung für ihre ganze Arbeit mit den Tieren ansehen. Dabei werden die Tiere schön hergerichtet und den Zuschauerinnen und Zuschauern präsentiert.
Die Eringer sind eine traditionelle Walliser Kuhrasse mit ausgeprägtem Rangordnungssinn und entsprechend kampflustigem Temperament. Mit ihrem schwarzen Fell, dem muskulösen Körper und den relativ kurzen Beinen sind sie von besonderer Anmut. Beim Alpaufzug im Frühling machen die Eringerkühe ihrem natürlichen Instinkt folgend die Hierarchie in der Herde aus und versuchen, ihre Gegnerinnen mit dem Kopf und den Hörnern wegzustossen, wobei es glücklicherweise selten zu Verletzungen kommt. Eine Kuh ist dann besiegt, wenn sie sich von ihrer Gegnerin abwendet oder den Kampf verweigert und sich so unterwirft. Die Gewinnerin kürt sich zu Königin der Herde.

Die Tiere verbleiben den ganzen Sommer über auf dem Alpweiden der Alp Combyre-Meina. Der Titel «Königin» wird aber erst zum Ende des Sommers definitiv beim Alpabzug vergeben. So beobachten die Sennen die Tiere den ganzen Sommer über genau und erstellen ein Klassement, das bis zum letzten Tag noch ändern kann. Für die Besitzer ist eine Königin im Stall eine besondere Auszeichnung und ihr ganzer Stolz.

Die Alpfahrt wird bis heute als festlicher Brauch gepflegt und ist ein geselliger Tag des Beisammenseins, den die Bauern als Entschädigung für ihre ganze Arbeit mit den Tieren ansehen. Dabei werden die Tiere schön hergerichtet und den Zuschauerinnen und Zuschauern präsentiert.

Kantinenbetrieb und Animationen vor Ort
Alle Animationen und Veranstaltungen finden unter Vorbehalt der pandemischen Lage und unter Einhaltung der geltenden Sicherheits- und Hygienemassnahmen statt.
Datum kann sich je nach Grasland ändern
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Veysonnaz Tourisme
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner