SUCHE

Belle Epoque

Datum: Mo, 28.06.21 19:00 - 20:15
Veranstaltungsort:
Aula, Hirschengraben 46, 8001 Zürich, Schulhaus Hirschengraben
Rubrik: Musik / Theater
Belle Epoque
Beschreibung: Im letzten Konzert der Saison 20/21 machen wir einen Ausflug in die Zeit der «Belle Epoque». Auch in der Schweiz war die Periode rundum 1900 geprägt vom schnellen gesellschaftlichen Fortschritt. Dies hatte eine Auswirkung auf die Künste. Der Basler Komponist Hans Huber war einer der wichtigsten Vertreter dieser Epoche, und sein Sextett für Klavier und Bläser ist eine der interessantesten Kompositionen für diese Besetzung. Huber hat die Musiklandschaft der Schweiz geprägt, so war er Gründer des noch heute existierenden Schweizer Tonkünstler- vereins und des Basler Konservatoriums. Die Franzosen Vincent d’Indy und Ernest Chausson waren beide Schüler von César Franck und standen unter grossem Einfluss vom damals in Paris sehr erfolgreichen Richard Wagner. Claude Debussy verbindet mit seinem impressionistischen Kompositionsstil die Romantik mit der Moderne. Die berühmte «Prélude à l’après- midi d’un faune» aus 1904 komponierte Debussy für die Ballett Russe.

Mitwirkende und Zusatzinformationen:

ZURICH WINDS

Andrea Kollé Flöte Martin Danek Oboe
Fabio Di Càsola Klarinette Mischa Greull Horn
Maria Wildhaber Fagott Alexander Boeschoten Klavier
CHF 35.00 · Legi/AHV CHF 25.00 · bis 16J CHF 10.00
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Bläsereserenaden Zürich
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner