SUCHE

Emil Nolde – Herbert Beck. Die Ausdruckskraft der Farbe

Datum: Do, 21.09.23 - Sa, 13.07.24
Veranstaltungsort:
Riva Antonio Caccia 6a, 6900 Lugano
Rubrik: Musik / Theater
Emil Nolde – Herbert Beck. Die Ausdruckskraft der Farbe
Beschreibung: Die Begegnung mit dem grossen Expressionisten Emil Nolde (1867-1956) in der Galerie Commeter in Hamburg 1952 war für Herbert Beck (1920-2010) das inspirierendste Ereignis seiner künstlerischen Laufbahn. „Die Brillanz der Nolde''schen Farben zu erreichen, war das Ziel unzähliger Studien“, schrieb Beck später.

Die Gegenüberstellung zweier Aquarell-Meister in der Ausstellung Emil Nolde-Herbert Beck. Die Ausdruckskraft der Farbe zeigt Noldes unübertroffenes Können, aber auch Becks Weiterführung dieser expressiven Malerei in neue Bereiche der Zeichnung und des Inhalts. Die Ausstellung umfasst 93 Kunstwerke, darunter Aquarelle und Gemälde, die in sechs thematische Kapitel unterteilt sind. Werke aus der Sammlung Braglia, von denen das 1909 von Emil Nolde geschaffene Gemälde Waldrand eine Neuerwerbung ist, werden flankiert von Werken aus der Stiftung Seebüll Ada und Emil Nolde, der Renate und Friedrich Johenning Stiftung, der Sammlung Olbricht, dem Nachlass Herbert Beck und Privatsammlungen.

Nolde hatte nie Schüler, seine Kunst ist einzigartig, ebenso wie sein Stil und seine Maltechnik. Als avantgardistischer und revolutionärer Maler prägte er die Kunstgeschichte des frühen 20. Jahrhunderts und ist heute in allen bedeutenden Museen der Welt zu finden. Im Alter von 32 Jahren, nach der Begegnung mit Nolde, begann Herbert Beck, die Farb- und Malgeheimnisse des expressionistischen Meisters zu erforschen und entwickelte eine ganz persönliche Technik, die es ihm ermöglichte, noch ausdrucksstärker zu arbeiten. Im Laufe der Jahrzehnte perfektionierte er seine Maltechnik, indem er nass in nass auf dickem Büttenpapier arbeitete, um die Aquarellfarbe dicht auftragen zu können. Dadurch entstand in seinen Werken ein intensives, leuchtendes Kolorit, das typisch für den Künstler ist.

Emil Nolde und Herbert Beck bestechen durch das leuchtende Kolorit ihrer Werke, von denen eine ganz persönliche innere Leuchtkraft ausgeht.

Öffnung

- 21.09.2023 – 16.12.2023
- 07.03.2023 – 13.07.2023

Preise

- CHF 10.-
Montag-Mittwoch , Donnerstag-Samstag 10:00 – 12:45 / 14:00 – 18:30, Sonntag
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Ticino Turismo
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner