SUCHE

Fotofestival Lenzburg 2020

Datum: Sa, 12.09.20 - So, 25.10.20
Veranstaltungsort:
Bahnhofstrasse 49, 5600 Lenzburg, Stapferhaus
Rubrik: Ausstellungen (Kunst / Kultur)
Fotofestival Lenzburg 2020
Beschreibung: Alles dreht sich in der dritten Ausgabe des Lenzburger Fotofestivals um das Thema Beschleunigung der Zeit, «Zeiten unter Druck». Das Festival möchte die Aufmerksamkeit aller - Experten und der Öffentlichkeit - auf ein Thema lenken, das jeden auf einer anderen Ebene berührt und renommierte Fotografen und aufstrebende Talente dazu einladen, ihre Visionen zu diesem Thema in dieser Ausgabe des Festivals zu teilen.

Bis vor wenigen Jahrzehnten diktierte der Rhythmus der Natur die Regeln des Lebens. Industrialisierung und technologische Entwicklung haben das Zeitmanagement in die Hände des Menschen gelegt und neue Rhythmen bestimmt, die enorme Auswirkungen auf uns und das gesamte Ökosystem haben.

Die extrem hohe Anzahl von Ereignissen und Informationen, mit denen der Einzelne konfrontiert ist und die Wettbewerbsgesellschaft in der wir leben, fordert uns zu ständiger Beschleunigung heraus. Das Wort Stress ist eines der am häufigsten in Bezug auf unser tägliches Leben (allein 1''510''000''000''000 Ergebnisse nur in Google) genannten Begriffe und der Anstieg von psychologischen Krankheiten wie Angst, vor allem unter jungen Menschen, sind ein Indiz für den Kampf auf persönlicher Ebene, um im Leben einen Rhythmus, eine eigene Zeit zu finden. Auch unsere Umwelt ist dem ausgesetzt und wird dadurch tiefgreifend und gefährlich verändert. Die Nachhaltigkeit des globalen Wirtschaftssystems ist nicht mehr nur noch in Frage gestellt, die Auswirkungen sind stark und auf vielen Ebenen deutlich erkennbar.

Wir befinden uns in Zeiten unter Druck.

Das Festival, das mit vielen Institutionen kooperiert, gibt der Fotografie so viel Raum wie möglich. Die von der internationalen Jury ausgewählten Fotos, bestehend aus international renommierten Experten, werden im öffentlichen Raum – dem historischen Zentrum von Lenzburg, das sich in eine Open-Air-Galerie verwandelt – sowie in zwei Kunstzentren der Stadt ausgestellt: Stapferhaus und Müllerhaus.

Das reichhaltige Programm mit Veranstaltungen, Workshops und Gesprächen macht das Festival, in der liebenswerten schweizer Kleinstadt Lenzburg, zu einem sehenswerten Ereignis, das in jeder Agenda Platz finden sollte.

Das Festival hat sich in Folge der ersten Editionen 2018 unter dem Motto «Im Wandel» und 2019 zum Thema «Schönheit» als echter regionaler Bezugspunkt mit internationaler Ausstrahlung entwickelt. Dann, 2019, wurden mehr als 4200 Bilder von 480 Fotograf*innen zur Teilnahme am Fotowettbewerb aus der ganzen Schweiz und aus über 20 Ländern der Welt eingesandt. Die Zusammenarbeit mit dem Stapferhaus Lenzburg und dem Musée des Beaux-Arts Le Locle wurde aktiviert, um die wichtige Retrospektive «Schein und Sein» des weltweit bekannten Fotografen Henry Leutwyler - er ist gebürtiger Lenzburger zu zeigen. Als charismatisch und sympathische Person gewann Henry Leutwyler das lokale Publikum, das so an zahlreichen Veranstaltungen teilnahm und er war Magnet für nationale Fotoexpert*innen, die diesen Autor gut kennen.

Gerne teilt das Fotofestival seinen kulturellen Wert mit institutionellen, technischen und kulturellen Partnern.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an einer Zusammenarbeit oder Unterstützung.

Senden Sie einfach ein E-Mail, wir treten mit Ihnen in Kontakt: info@fotofestivallenzburg.ch

Alle Open Air Austellungen sind kostenlos und frei zugänglich.

Die Ausstellungen im Stapferhaus und der Alten Bleiche sind kostenpflichtig. Die Tageskarte für den Besuch ist am Eingang der Ausstellungsorte (Stapferhaus und alte Bleiche) erhältlich: Erwac
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Fotofestival Lenzburg
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner