SUCHE

Gustavs Schwestern – Der Tag, an dem Louis gefressen wurde

Datum: So, 11.04.21 17:00
Veranstaltungsort:
St. Oswalds-Gasse 3, 6300 Zug, Theater im Burgbachkeller
Rubrik: Ausstellungen (Kunst / Kultur)
Gustavs Schwestern – Der Tag, an dem Louis gefressen wurde
Beschreibung: Sonntagvormittag. Wer kommt da auf die Bühne? Der lügende Uhu? Ein geldgieriger Tintenfisch? Oder doch der heldenhafte Tierspion? Noch wissen wir es nicht. Was wir aber wissen ist: Wer oder was da auf die Bühne kommt, ist extra für Kinderherzen gemacht und begeistert auch die Grossen. Denn das Töggelitheater ist professionell aufgegleist und mit viel Liebe umgesetzt. Schliesslich will es sein Publikum – Kids ab fünf Jahren – und die Eltern, Göttis, Grosis … in den Bann ziehen. Da ist das Beste gerade gut genug. Und wo führt uns die Geschichte hin? Dürfen wir eintauchen? Ja! Dürfen wir mitfiebern? Ja! Dürfen wir uns davontragen lassen und einen Nachmittag lang staunen, geniessen, Spass haben …? Ja, ja, ja! Also, seid dabei, wenn es an ausgewählten Sonntagen heisst:

Töggelitheater im Burgbachkeller.

Weil es gute Geschichten sind. Weil sie Jung und Älter packen, fesseln, faszinieren. Weil das Töggelitheater aus kleinen Augen grosse zaubert und aus normalen Sonntagen phantastische macht!

Heute mit «Der Tag, an dem Louis gefressen wurde»

Nur widerwillig verbringen Lilli und ihr kleiner Bruder Louis das Wochenende bei ihren Tanten. Die beiden Frauen sind seltsam und das Haus, in dem sie wohnen, unheimlich. Was Lilli und Louis nicht wissen: die Tanten leiten eine geheime Schule für Monster.

Genau mit der Ankunft von Lilli und Louis bekommen die Tanten eine neue Monsterlieferung. So kommt es, wie es kommen muss: Louis wird von einem Schlucker verschlungen. Schluck! Lilli muss sofort etwas unternehmen. Zum Glück ist sie äusserst einfallsreich und mutig: Sie heftet sich an die Fersen des Monsters – und muss mit ansehen, wie dieses von einem Schnapper gefressen wird – Schnapp! Der Schnapper landet kurz darauf im Schlund eines Chätschers – Chätsch! – und dieser wiederum wird Opfer eines Grapschers – Grapsch!

Unbeirrt folgt Lilli den Monstern durch Wasser, Wald und Gebirge. Eine turbulente Verfolgungsjagd beginnt, bei der am Ende die Kleinsten die Grössten sind.

Empfohlen ab 5 Jahren.

Mit Sibylle Grüter, Jacqueline Surer
Regie Dirk Vittinghoff
Puppen Sibylle Grüter
Bühne und Velo Lük Stucki
CHF 15/10 (Kinder)
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Theater im Burgbachkeller
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner