SUCHE

Hochtouren anspruchsvoll: Clariden – Tödi via Westwand – Gemsfairenstock

Datum: Fr, 09.08.24 - So, 11.08.24
Veranstaltungsort:
Neuland 5, 6460 Altdorf, Montanara Bergerlebnisse AG
Rubrik: Sport
Hochtouren anspruchsvoll: Clariden – Tödi via Westwand – Gemsfairenstock
Beschreibung: Der einladende Clariden, die einmalige Lage der Planurahütte, die eindrückliche Überschreitung des Tödi via Westwand, gepaart mit der abgeschiedenen Bergwelt, werden sicher noch lange in guter Erinnerung bleiben. Die wunderschönen Panoramen von den aussichtsreichen Gipfeln runden diese faszinierenden Hochtourentage ab.

Programm:
1. Tag: Wir treffen uns um 08.00 Uhr auf der Klausenpasshöhe/UR (1948m). Gäste, die am Vorabend anrei sen, haben im Hotel Klausenpass diverse Übernachtungsmöglichkeiten (Tel. 041 879 11 64). Wunderschöner kombinierter Aufstieg über das vergletscherte Chammlijoch (2996m) auf den Clariden (3267m), ca. 5 Std. Die Passage vom Vor- zum Hauptgipfel ist teils mit Ketten gesichert und beinhaltet etwas ausgesetzte Stellen mit grandiosen Tiefblicken. Das Panorama auf den mächtigen Tödi und weite Teile der Urner- und Glarner Alpen ist wunderschön. Kurzer, jedoch steiler Abstieg auf den Claridenfirn und Übergang zu den grössten Windkolks Europas. Inmitten dieser einzigartigen Landschaft befindet sich die Planurahütte (2948m), ca. 2 Std.

2. Tag: Wir starten im Schein der Stirnlampen zur rassigen Überschreitung des Tödi (3614m) durch die imposante Westwand, ca. 4 ½ Std. Die abwechslungsreiche Route führt vorbei am Klein Tödi und durch die eindrückliche Westflanke mit einem ausgesetzten und steilen Schlussgrat auf den Gipfel des Tödi (3614m). Oben angekommen, geniessen wir einen wunderschönen Tief- und Ausblick auf weite Teile der Schweizer Alpen sowie ins Mittelland bis hin zum Schwarzwald und den Alpstein. Der kombinierte und abwechslungsreiche Abstieg führt uns über den Bifertenfirn und die teils mit Ketten gesicherte «gelben Wand» zur ersten SAC-Hütte der Schweiz – der Grünhornhütte, ca. 4 Std. Weiterer Abstieg bis zur Fridolinshütte (2111m), wo wir den erlebnisreichen Tag ausklingen lassen, ca. 1 Std.

3. Tag: Unsere lohnende Abschlusstour führt uns über den Ochsenstock (2265m) nach Ober Sand (1927m), ca. 1 ¾ Std. Der nun folgende Aufstieg führt uns über Beggen hoch zum Claridenfirn. Über den Gletscher gelangen wir zum Gemsfairenjoch (2848m) und steigen weiter auf zum Gemsfairenstock (2972m), ca. 3 ¾ Std. Abstieg zum Fisetengrat (2036m), ca. 2 ½ Std. Mit der Luftseilbahn schweben wir hinunter nach Port auf dem Urnerboden. Um ca. 15.45 Uhr schliessen wir diese wunderschönen Hochtourentage auf dem Urnerboden ab. Individuelle Heimfahrt mit dem ÖV in Richtung Altdorf/UR oder Linthal/GL.

Anforderungen: Diese Touren sind technisch anspruchsvoll. Das heisst: Das Gelände auf diesen Touren ist vorwiegend mittelsteil. Kurze steile Stellen im Firn und Eis sind zu überwinden. Einfache, längere, gut gestufte Felspassagen bis zum II. Schwierigkeitsgrad sind möglich. Wir erwarten vom Teilnehmer:in absolute Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Erfahrung im Steigeisengehen, elementare Kletterkenntnisse. Kondition für Aufstiege bis zu 1600 Höhenmeter und ca. 7 Stunden sowie Tagesetappen bis 10 Stunden ist ebenfalls Voraussetzung.

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension in der Planura- und Fridolinshütte SAC. Die Zwischenverpflegung für die Touren bringst du selbst mit. Der Marschtee ist im Preis inbegriffen und wird in den Berghütten abgegeben.

Versicherungen: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls du keine eigene Versicherung hast, können wir dir eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Du erhältst dann mit der Touren-Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgen direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer und Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in den Berghütten.

Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch sowie Reise- und allfällige Taxikosten und Mietmaterial. Falls du Nichtmitglied im SAC oder in einem anderen Alpenverein ohne Gegenrecht bist, bezahlst du in den Berghütten einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 12.-- pro Nacht. Der Mitfahrpreis Altdorf – Klausenpass retour beträgt ca. CHF 10 pro Person.

Anseilgurt, Steigeisen, Eispickel und Kletterhelm kannst du bei uns mieten. Mietpreise: Anseilgurt CHF 20.--, Steigeisen CHF 25.--, Eispickel CHF 20.--, Kletterhelm CHF 20.--
Bitte bestelle dein Mietmaterial bis spätestens 3 Tage vor Kursbeginn im Büro von Montanara. Telefon: +41 41 878 12 59 / Mail: info@montanara.ch
CHF 1475.00
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Uri Tourismus AG
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner