SUCHE

Hochtouren anspruchsvoll plus: Gwasmet – Pucher

Datum: So, 21.07.24 - Mo, 22.07.24
Veranstaltungsort:
Neuland 5, 6460 Altdorf, Montanara Bergerlebnisse AG
Rubrik: Sport
Hochtouren anspruchsvoll plus: Gwasmet – Pucher
Beschreibung: Programm:
1. Tag: Wir treffen uns um 14.00 Uhr bei der Talstation der Luftseilbahn Golzern in Bristen (Postauto Bahnhof Erstfeld um 13.31 Uhr) oder nach Absprache mit dem Bergführer auf der Anreise. Fahrt mit der Seilbahn nach Golzern (1395m). Teils steiler Aufstieg über Oberchäsern (1925m) und Bernetsmatt (2007m) zur wunderschön gelegenen Windgällenhütte (2032m), wo wir bestens bewirtet werden, ca. 3 Std.

2. Tag: Früh morgens starten wir unsere Tour. Der schöne Aufstieg verläuft anfangs einem Bergweg folgend, über verwitterten Kalkstein und den Stäfelfirn zum Einstieg unserer Route, ca. 2 Std. Nun gelangen wir über Bänder und einige Kletterstellen hoch zu einer Lücke, welche einen eindrücklichen Tiefblick ins Brunnital bietet. Wir folgen dem teils ausgesetzten Grat bis zum Gipfel des Gwasmet (2841m). Unsere weitere Route führt nun meist entlang dem scharfen Felsgrat oder auf der Nord- oder Südseite über Absätze zur Pucherplatte, welche diagonal aufwärts gequert wird. Zum Abschluss klettern wir durch einen Kamin hoch zum Gipfel des Puchers (2932m), ca. 3 Std ab dem Einstieg. Der Ausblick auf die scharfen Kalkgrate hinüber zum Höhlenstock und Ruchen sowie der Tiefblick ins Brunnital ist atemberaubend. Der Abstieg erfolgt durch die Südwand und hat teils Abseilstellen sowie Passagen, welche abgeklettert werden. Ein langes Geröllfeld führt uns schliesslich zu Wegspuren, welche uns zurück zur Windgällenhütte (2032m) bringen, ca. 2 - 3 Std. In der Berghütte stärken wir uns für den letzten Abstieg nach Golzern (1395m). Unser Weg führt uns vorbei am traumhaften Golzernsee zur Bergstation der Luftseilbahn, ca. 2 Std. Tourabschluss um ca. 17.45 Uhr bei der Talstation der Luftseilbahn Golzern in Bristen.

Allgemeine Informationen:
Anforderungen: Diese Tour ist technisch anspruchsvoll plus. Das heisst: Das Gelände ist vorwiegend steil. Es gilt kurze steile Stellen im Firn und Eis zu überwinden. Lange Felspassagen, über exponierte Grate, bis zum V. Schwierigkeitsgrad sind vorhanden. Je nach Können kann mit Bergschuhen oder Kletterfinken geklettert werden. Wir erwarten vom Teilnehmer Erfahrung im Steigeisengehen, absolute Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und Kletterkenntnisse (III.-V. Schwierigkeitsgrad im Nachstieg mit Bergschuhen). Kondition für Aufstiege bis 1100 Höhenmeter und ca. 6 Stunden sowie Tagesetappen bis 10 Stunden ist Voraussetzung.

Unterkunft und Essen: Übernachtung im Lager mit Halbpension in der Windgällenhütte AACZ sind organi siert. Die Zwischenverpflegung für die Touren musst du selbst mitbringen. Der Marschtee für den zweiten Tag ist im Preis inbegriffen und wird in der Berghütte abgegeben.

Versicherung: Eine ausreichende Unfallversicherung ist Sache der Teilnehmer. Eine Annullationskostenversicherung ist für diese Touren obligatorisch. Falls du keine eigene Versicherung hast, können wir dir eine Jahresversicherung (Reiseversicherung Intertours der AXA Winterthur) anbieten. Bitte unbedingt bei der Anmeldung angeben. Du erhältst dann mit der Touren Bestätigung das entsprechende Formular. Die Police und Prämienrechnung erfolgen direkt von der AXA Winterthur.

Leistungen im Tourpreis inbegriffen: Führung durch unsere Bergführer sowie Übernachtung mit Halbpension und Marschtee in der Windgällenhütte.

Nicht inbegriffen: Übrige Getränke, Lunch, Reise- und Bergbahnkosten. Falls du Nicht-Mitglied einer SAC Sektion oder eines Alpenvereins ohne Gegenrecht bist, bezahlst du in der Berghütte einen Übernachtungsaufpreis von ca. CHF 10.-- pro Nacht
CHF 1495.00
Quelle: guidle.com
Veranstalter: Uri Tourismus AG
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner