SUCHE

Nordlichter

Datum: So, 05.05.24 11:00 - 13:30
Veranstaltungsort:
im Kloster Muri, Seetalstrasse 6, 5630 Muri AG, Festsaal
Rubrik: Musik / Theater
Nordlichter
Beschreibung: Ole Edvard Antonsen gilt als einer der weltweit führenden Trompetensolisten und ist einer der absolut grössten internationalen Stars Norwegens. In den letzten Jahren konzertierte er als Solist u.a. mit dem London Symphony Orchestra, dem BBC Scottish Symphony Orchestra, dem Polish National Radio Orchestra, dem Osaka Symphony Orchestra oder der Komischen Oper Berlin. Seine bemerkenswerte Vielseitigkeit als Musiker lässt ihn auch mit Pop-, Rock- oder Jazzmusikern zusammenarbeiten.

Als Dirigent hat Antonsen schon viele verschiedene Orchester und Ensembles geleitet und war von 2006 bis 2010 Chefdirigent und künstlerischer Leiter der Royal Norwegian Air Force Band.

Das argovia philharmonic ist der bedeutendste Klangkörper des Kulturkantons Aargau. Mit frischen Konzepten und innovativen Formaten verfolgt es sein ureigenes Ziel, klassische Musik in den ganzen Kanton zu bringen.

Der 1963 als «Aargauer Symphonie Orchester» gegründete Schweizer Klangkörper ist längst zu einem über¬regional etablierten Berufsorchester herangewachsen. Seit der Saison 2013/14 als argovia philharmonic agierend, prägt das Orchester in seinen eigenen Konzertreihen nicht nur die eigene Heimat musikalisch mit einem breiten Repertoire, sondern gastiert auch regelmässig u.a. in der Tonhalle Zürich und im KKL Luzern. Das argovia philharmonic ist Residenzorchester der im Oktober 2021 neu eröffneten Alten Reithalle Aarau.

Regelmässig konzertiert das argovia philharmonic mit international bekannten Solisten wie Vadim Repin, Jan Lisiecki, Olga Scheps, Sol Gabetta, Lawrence Power oder Matthias Kirschnereit, aber auch mit den bedeutendsten Schweizer Künstlern wie Oliver Schnyder, Regula Mühlemann, Louis Schwizgebel oder Christian Poltéra. Zudem lädt es aufstrebende Solisten wie Alina Ibragimowa, Kian Soltani, Camille Thomas, Sebastian Bohren oder Chiara Enderle ein.

Von 2001 bis 2019 leitete der britische Dirigent Douglas Bostock das Orchester als Chefdirigent. Seit der Saison 2020/21 ist der Norweger Rune Bergmann Chefdirigent.

In Nordamerika gastierte Bergmann beim Alabama Symphony Orchestra (wo unter seiner Leitung der «Psalm XIII» des Serbischen Komponisten und Gewinners des Grawemeyer Awards Ðuro Živkovic erstaufgeführt worden ist), bei der Grand Rapids Symphony, dem New Mexico Philharmonic, beim Brevard Music Festival und bei der Yale Opera.

Als ein multitalentierter Musiker, der auch Trompete, Klavier, Violine und Viola spielt, studierte Rune Bergmann bei Andres Eby, Jin Wang und Jorma Panula Chor und Orchesterdirigieren am Schwedischen Royal College of Music. Absolviert hat Rune Bergmann sein Studium magna cum laude an der Sibelius Academy in Helsinki (Finnland), wo er bei Leif Segerstam studierte, dem emeritierten Chefdirigenten des Helsinki Philharmonic Orchestra, sowie dem ehemaligen Dirigenten des Radio Symphonieorchesters Wien, des Radio Symphonieorchesters Finnland und des Nationalen Symphonieorchesters in Dänemark. Rune Bergmann erhielt Ehrungen, wie den Kjell Holm Foundation Cultur Prize 2010, dem SMP Press Cultur Award 2009 und den 2. Platz bei der Helsingsborg Nordic Conducting Competition 2002.

Rune Bergmann ist zur Zeit Chefdirigent des Calgary Philharmonic Orchestra und der Philharmonie Stettin. Ab der Saison 2020/21 ist er Chefdirigent des argovia philharmonic.

Programm:
Claude Debussy (1862-1918)
Petite Suite bearb. für Orchester von Henri Büsser

I. En bateau. Andantino
II. Cortège. Moderato
III. Menuet. Moderato
IV. Ballet. Allegro giusto

Joseph Haydn (1732-1809)
Konzert für Trompete und Orchester Es-Dur Hob. Vlle:1

I. Allegro
II. Andante
III. Finale. Allegro

Giuseppe Tartini (1692-1770)
Konzert für Trompete und Orchester D-Dur

I. Allegro moderato
II. Andante
III. Allegro grazioso

Pause

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 36

I. Adagio Molto - Allegro con brio
II. Larghetto
III. Scherzo: Allegro
IV. Allegro Molto
Mit einer Werkeinführung durch die Musikwissenschaftlerin Dr. Verena Naegele eine Stunde vor Konzertbeginn.
Konzertbar und Kasse eine Stunde vor Konzert geöffnet.
Kategorie A: CHF 50.00 / 25.00
Kategorie B: CHF 35.00 / 10.00

Quelle: guidle.com
Veranstalter: Musik im Festsaal
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner