SUCHE

Die Perle in Rüttenen

Rubrik: Kaufobjekte
Preis: CHF 1'800'000
Haussicht Haussicht
Beschreibung: Die Landhausvilla liegt an ruhiger, bevorzugter Südhanglage in Rüttenen am Jurasüdfuss, Region Solothurn.

Das zum Verkauf stehende Villa wurde 1981 in bewährter Bauweise erstellt. Von der Terrasse hat man einen traumhaften Ausblick auf das Mittelland und eine Fernsicht bis zu den Alpen. Der grosszügige Wohnraum mit Swimmingpool lädt zu gemütlichen Abenden mit Freunden ein. Die Villa besitzt eine hochwertige Ausstattung.

Im Untergeschoss finden Sie einen Schutzraum, Heizungsraum/Tankraum, Weinkeller, beheizter Bastelraum, Naturkeller, Veloraum, Technikraum

Im Erdgeschoss finden Sie das Entrée/Windfang, Wirtschaftsraum, Küche, Esszimmer, 2, Bad-WC, 2 Zimmer, ein Doppelzimmer, Dusch-WC

Im Obergeschoss finden Sie die Gallerie, Abstellraum/Archiv, 2 Zimmer, Spielraum, Dusch-WC

Im Autounterstand haben Sie Platz für 2 Fahrzeuge.

Velounterstand: Velo/Roller

Pool: 4.5 m x 9.5 m

Auf dem Grundstück liegt eine eigene Quellwasserfassung mit Wasserversorgung für den Pool, Springbrunnen und Gartenbewässerung.

Rüttenen liegt auf 516 m ü. M., 2.5 km nördlich des Kantonshauptortes Solothurn (Luftlinie). Das Dorf erstreckt sich in einer Talweitung des Verenabaches, vor dessen Eintritt in die Verenaschlucht, am Jurasüdfuss und am Fuss des Weissensteins.

Die Fläche des 8.8 km² grossen Gemeindegebiets umfasst einen Abschnitt des Jurasüdhangs. Der südliche Gemeindeteil wird von der nur schwach ausgeprägten und vom Verenabach entwässerten Synklinalen zwischen der Verenakette und der Weissensteinkette eingenommen. Südlich von Rüttenen durchbricht der Verenabach in einer Schlucht zwischen den Waldhöhen von Kreuzen und Martinsfluh (bis 584 m ü. M.) die Verenakette.

Nach Norden erstreckt sich der Gemeindeboden über die Geländeterrasse von Oberrüttenen und den von zahlreichen Felsen (Malmkalk) durchzogenen Steilhang des Vorberges mit dem Balmfluhköpfli (1´289 m ü. M.) bis auf die geologisch aus Hauptrogenstein (Dogger) aufgebaute Röti östlich des Weissensteins, auf der mit 1´395 m ü. M. der höchste Punkt von Rüttenen erreicht wird. Die westliche Grenze verläuft entlang des Schwelligrabens und Chesselbachs, die im Lauf der Zeit eine tiefe Erosionsrinne in den Südhang der Weissensteinkette eingegraben haben. Ein kleiner Gemeindeteil befindet sich nördlich des Hauptkamms der Weissensteinkette und wird durch den Schofgraben zur Dünnern entwässert. Von der Gemeindefläche entfielen 1997 7 % auf Siedlungen, 70 % auf Wald und Gehölze, 22 % auf Landwirtschaft und etwas mehr als 1 % war unproduktives Land.

Im nahe gelegenen Dorfzentrum sind Kindergarten, Primarschule, Post und Einkaufsmöglichkeiten vorhanden. Das Dorfzentrum wird über einen halbstundentakt mit der Stadt Solothurn verbunden. Nach 10 Minuten im Bus erreichen sie Solothurn, mit dem Auto gelangen sie in 10 Minuten auf die Autobahn.


Die Gemeinde liegt abseits der grösseren Durchgangsstrassen an einer Verbindungsstrasse von Solothurn nach Günsberg. Der nächste Anschluss an die Autobahn A5 (Solothurn-Biel) befindet sich rund 5 km vom Dorf entfernt. Durch die Buslinie der BSU, welche die Strecke von Rüttenen via Solothurn nach Zuchwil bedient, ist das Dorf an das Netz des öffentlichen Verkehrs angebunden.

Informationen:
Eintrag vom: 14.12.2018
Angebotsort:
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner