SUCHE

Döttingen: Vor Gemeindehaus gelandet

Ein Neulenker verlor beim Abbiegen die Kontrolle über seinen Wagen. Dieser kam schleudernd von der Strasse ab und rutschte die Böschung hinunter. Demoliert kam der Wagen auf dem Vorplatz des Gemeindehauses zum Stillstand.
Bild: Kantonspolizei Aargau Bild: Kantonspolizei Aargau
Der Selbstunfall ereignete sich am Sonntag, 9. Juni 2024, um 0.45 Uhr in Döttingen. Der 19-jährige Automobilist fuhr im Zentrum auf eine Kreuzung zu, wo er nach links in die Surbtalstrasse einbiegen wollte. Weil er vermutlich zu schnell war, verlor er auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über den älteren BMW. Dieser kam schleudernd von der Fahrbahn ab und rutschte rückwärts die Böschung hinab. Demoliert kam das Auto schliesslich auf dem Vorplatz des Gemeindehauses zum Stillstand. Immerhin wurde niemand verletzt.

Die Kantonspolizei Aargau verzeigte den Neulenker an die Staatsanwaltschaft und nahm ihm den Führerausweis auf Probe vorläufig ab.
Quelle: Kantonspolizei Aargau  
Datum: 10.06.2024
Rubriken: Polizeimeldungen
Regionalwetter
Wetter: meteonews.ch
Gratis SMS

Bitte klicken

Partner